Das BMX

Hier stehen einige Infos die Euch bei der Beschaffung eines eigenen BMX Bikes sicher helfen können. Diese Liste habe ich in einem Rennheft in La Beroche gefunden (Danke an La Beroche und Echichens).

bike

  1. Der Sattel wird nur zwischen den Rennen verwendet um sich auszuruhen oder auszufahren.
  2. Das Oberrohr definiert zu einem grossen Teil die Grösse des Rahmens.
  3. Das Kettenblatt und die Kurbel können den Bedürfnissen der Fahrer und der Piste angepasst werden.
  4. Die Gabel ist aus Chromoly oder Aluminium, teilweise auch aus Carbon um das Gewicht zu reduzieren. 
  5. Mit Ausnahme der Kategorie Cruiser, sind alle Räder 20 Zoll. Bei den Reifen gibt es verschiedene Profile die man dem Bahntypen anpasst.
  6. Es gibt keine Schaltung nur ein einzelnes Ritzel, dieses beeinflusst die Übersetzung.
  7. Es gibt nur eine Bremse hinten am Bike.

Rahmengrössen

Diese Angaben sind Richtwerte. Es gibt diverse Anbieter die auch Zwischengrössen herstellen.

Fahrergrösse Rahmentyp Länge Oberrohr Länge der Kurbeln
< 130 cm Micro-Mini 40 - 43 cm 125 - 145 mm
130 - 145 cm Mini 43 - 45 cm 150 - 160 mm
135 - 150 cm Junior 45 - 48 cm 155 - 165 mm
145 - 165 cm Expert 48 - 50 cm 165 - 175 mm
155 - 175 cm Pro 50 - 52 cm 175 - 180 mm
>170 cm Pro XL > 52 cm 180 - 185 mm

 

Wo kriege ich ein Race BMX her?

Zu Beginn lohnt es sich oft, ein gebrauchtes BMX zu kaufen. Frage die anderen Clubmitglieder, viele verkaufen die zu klein gewordenen Race BMX zu einem guten Preis. Im Herbst findet auch jeweils eine BMX Börse beim BMX Club Winterthur statt. Ungefähr Anfang Oktober wird das Datum veröffentlicht und ist auch auf unserer Webseite in den News zu finden.

Neue BMX Räder kriegst man z.B. bei Bros.ch oder Cycletech. Mehr dazu auf der Seite Sponsoren.